SPD Schwachhausen-Nord

Busse zwischen Hbf und Uni

10. Januar 2020

Die Bahnen der Linie 6 sind zu einigen Zeiten unerträglich voll. Durch einen Direktverkehr  zwischen Hauptbahnhof und Universität mit Bussen könnte der Bahnverkehr entlastet werden.

Strab20200110.png

Der SPD Ortsverein Schwachhausen-Nord hat sich am 7. Januar 2020 mit dem Straßenbahnverkehr auf der Linie 6 befaßt. Der Vorstand verabschiedete diesen Antrag:


Direkte Busverbindung zwischen Universität und Hauptbahnhof!



Die Straßenbahnlinie 6 ist die direkte Verbindung zwischen dem Zentralbereich der Universität und dem Hauptbahnhof und der Innenstadt. Es ist immer wieder zu beobachten, dass die Straßenbahn zu bestimmten Spitzenzeiten komplett besetzt ist, sodass keinerlei Sitzplätze und auch keine Stehplätze mehr zur Verfügung stehen. Das führt in Einzelfällen dazu, dass Fahrgäste mit Kinderwagen oder mit Rollator nicht mehr in die Straßenbahn gelangen können und die nächste Straßenbahn abwarten müssen.



Diese Situation besteht nicht über den gesamten Tag, sondern zu bestimmten Zeiten, zu denen Veranstaltungen an der Universität beginnen oder enden. Es besteht also ein Zusammenhang zwischen den Veranstaltungen an der Universität und der Überlastung dieser Straßenbahnlinie. Es ist zu beobachten, dass zu diesen Spitzenzeiten ein Großteil der Fahrgäste am Hauptbahnhof aussteigt, um in die Züge der Bundesbahn oder auch in andere Straßenbahn- oder Buslinien umzusteigen.



Eine Entlastung der Linie 6 durch den Neubau einer anderen Straßenbahnlinie, die den Hauptbahnhof mit der Universität verbindet, ist derzeit (noch) nicht in Sicht, jedenfalls aber nicht kurzfristig zu erwarten.



Der Ortsverein Schwachhausen Nord spricht sich daher für folgende Maßnahmen aus:



1. Die BSAG wird gebeten, die ihr vorliegenden Daten auszuwerten, um festzustellen, zu welchen Tageszeiten die oben beschriebene Situation auftritt. Zudem wird die BSAG gebeten, die Ergebnisse der derzeit offenbar mit Bussen durchgeführten Testfahrten mitzuteilen.



2. Die BSAG wird gebeten, für die so ermittelten Spitzenzeiten der Auslastung der Linie 6 eine direkte Busverbindung zwischen dem Zentralbereich der Universität und dem Hauptbahnhof (ohne Zwischenhalt) einzurichten und dafür aktiv Werbung zu betreiben. Eine solche direkte Verbindung würde zu einer unmittelbaren Entlastung der Straßenbahn Linie 6 führen.



Der Ortsverein bittet die SPD-Fraktion im Stadtteilbeirat Schwachhausen, dieses Thema im Stadtteilbeirat anzusprechen und sich für die oben skizzierte Lösung einzusetzen.